Alte Landkarten der Schweiz aus der Sammlung Elke Rehder

Home   

zurück zur Katalogübersicht

Alte Landkarten der Schweiz

Alte Landkarte Dreiländereck Frankreich, Schweiz, Deutschland. Kupferstich um 1792 mit Bordüre, und altem Grenzkolorit. Link zu den Details dieser Landkarte

Anonymus - Alte Landkarte ohne weitere Bezeichnung, um 1792. Am unteren rechten Rand ist die Ziffer XVII gedruckt. Die Landkarte zeigt das Dreiländereck Frankreich, Schweiz, Deutschland. Kupferstichkarte mit schöner umlaufender Bordüre und altem Grenzkolorit.  Motivformat 39,5 x 54 cm, Plattenformat 44 x 57 cm auf Blattformat 52 x 65 cm. Druck auf schwerem Bütten mit deutlicher Prägung der Kupferplatte. Zweimal mittig gefaltet, sonst sehr guter Zustand.

ARTIKEL-NR. DGMS0237.   Preis 170,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 5 €, Europa 15 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Die Grenzkolorierung umläuft den Norden des Schweizer Kantons Jura, der Ajoie mit der Stadt Porrentruy (deutsch: Pruntrut) und hier noch in der alten Schreibweise "Bruntrut" vor der Raurachischen Republik 1792 (République rauracienne). Der westliche französische Teil südlich von Langres und westlich von Besancon blieb bei dieser Karte ungraviert. Die Karte zeigt ein Gebiet von Mahlberg bis Interlaken, von Besancon bis Luzern und dem Thuner See.

 

Die Schweiz. Landkarte von Thunot Duvotenay, Geograph. Geogr: Länge von Paris. Original-Stahlstich um 1840.
Thunot Duvotenay: Die Schweiz
Landkarte von Thunot Duvotenay. Geogr: Länge von Paris. Original-Stahlstich um 1840. Motivformat 18 x 22,8 cm auf Blattformat 21,2 x 27,5 cm. Angegebene Maße in Myriameter / Lieues 25 auf 1 Grad / Deutsche Meilen / Italienische Meilen. Druck auf naturweißem Bütten. Blatt etwas braunfleckig und mit mehreren senkrechten Faltspuren, sonst noch guter Zustand.

ARTIKEL-NR. DGMS0228.   Preis 30,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 5 €, Europa 15 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Thunot Duvotenay (1796 - 1875) war ein französischer Geograph und Kartograph. Die alte Karte stammt vermutlich aus dem Buch "Welt- Gemälde-Gallerie oder Geschichte und Beschreibung aller Länder und Völker" Band 3 Schweiz und Tyrol. Stuttgart, Schweizerbart, 1840. Mit einer mehrfach gefalteten gestochenen Karte der Schweiz von Th. Duvotenay.

 

 Gottlieb Sigmund Gruner und Adrian Zingg: Die Eisgebirge des Schweizerlandes. Bern 1760, Paris 1770. Link zu den Details dieser Landkarte

Gottlieb Sigmund Gruner & Adrian Zingg: Die Eisgebyrge des Schweizerlandes mit allen dabey vorkommenden Mineralien. In ihrem Zusammenhang vorgestellt von G. S. Gruner. ( Bern, Abraham Wagner und Sohn, 1760) Angeboten wird hier das westliche Blatt mit der Legende der Mineralien und der Beschreibung der Fundorte im Wallis, Canton Bern, Unterwalden und Freyburg. Motivformat 38,5 x 37 cm auf Blattformat 41 x 39,5 cm. Karte mit dem Vermerk "Gezeichnet und gegraben in Paris von A. Zingg. Geschrieben von Drouet". Kupferstich auf Büttenpapier. Die Karte wurde für die Aufnahme in das Buch mehrfach gefaltet. Dem Alter entsprechend sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. DGMS0236.   Preis 220,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 5 €, Europa 15 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Gottlieb Sigmund Gruner(1717-1778) war Kartograph und Geologe. Er  verfasste die erste detailgenaue Beschreibung der vom ewigen Eis bedeckten hohen Berge der Schweiz. Sein Vater, Johann Rudolf Gruner (1680-1761) war im Jahre 1705 Pfarrer in Trachselwald im Berner Emmental und 1725 in Burgdorf. Er veröffentlichte sein wissenschaftliches Werk "Thesaurus topographico - historicus totius ditionis Bernensis" (4 Bände, Folio, 1729-1730 ) als Manuskript. 1732 gab er ein kleines Werk mit dem Titel "Deliciae urbis Bernae" heraus.

Gottlieb Sigmund Gruner war 1741 Archivar in Hessen-Homburg. 1743 begleitete er Prinz Christian von Anhalt-Schaumburg nach Schlesien und an die Universität in Halle.
Danach kehrte er in die Schweiz zurück und wirkte zunächst in Thorberg, 1764 in Landshut und  Fraubrunnen. 1760 veröffentlichte er im Verlag von Abraham Wagner und Sohn in Bern sein Hauptwerk in drei Bänden unter dem Titel "Die Eisgebirge des Schweizerlandes". 1770 wurde eine Übersetzung von M. de Keralio in französischer Sprache im Verlag Panckoucke in Paris  herausgegeben. Die ersten beiden Bände enthalten detaillierte Beschreibungen der schneebedeckten Schweizer Berge, die wohl nicht auf persönliche Erfahrungen beruhen, sondern eher eine Zusammenstellung verschiedener Mitteilungen anderer Personen und Informationen aus älteren Werken ist. Der dritte Band behandelt die Gletscher und beschreibt ihre unterschiedlichen Eigenschaften.
Die drei Bände enthielten fast alles was zur damaligen Zeit über dieses Thema bekannt war und waren eine Grundlage für Werke späterer Autoren. Die Illustrationen im Kupferstich sind sehr sorgfältig ausgeführt. 1778 veröffentlichte Gruner in Bern (laut Titelblatt Verlagsort London, weil dies wohl für den Verkauf förderlicher war) den Titel "Reisen durch die merkwürdigsten Gegenden Helvetiens". Es ist eine Zusammenstellung in zwei Bänden, die auf  Informationen aus seinem großen dreibändigen Werk beruhen und hier in Form von Reiseberichten dargestellt wird. Die in den beiden Bänden abgedruckten Briefe sollen im Jahr 1776 an unterschiedlichen Orten der Schweiz geschrieben worden sein.

Adrian Zingg (1734-1816), Graveur & Dessinateur. Stichworte: geologische Karte der Fundstellen, Kupferstich, Schweizer Alpen, Eisgebirge, Mineralien, Geologie, Mineralogie, Histoire Naturelle des Glacières de Suisse, Carte géologique. Carte de la Suisse occidentale, Valais et de Berne, contenant une nomenclature d'un très grand nombre de sommets et de roches minéralogiques.

 

 Landkarte vom Zürichsee, Thurgau, Schwyz, St. Gallen, Aargau, Luzern, Großherzogthum Baden, von Schaffhausen bis Luzern, von Baden bis Frauenfeld. Original-Lithographie. Zürich, um 1850
Kleinformatige Landkarte vom Zürichsee, Thurgau, Schwyz, St. Gallen, Aargau, Luzern, Großherzogthum Baden, von Schaffhausen bis Luzern, von Baden bis Frauenfeld

Original-Lithographie. Zürich, um 1850. Motivformat 13,3 x 9,3 cm auf Blattformat 14,4 x 10,5 cm. Druck Lith. de F. Schultheß à Zürich auf naturweißem Bütten um 1850. Blatt mit 2 kaum sichtbaren Faltspuren, sonst sehr guter Zustand.

ARTIKEL-NR. DGMS0065.   Preis 9,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

 H. Lange: Farbige Landkarte der Schweiz aus Geographie,  Leipzig, F. A. Brockhaus, ca. 1880 Link zu den Details dieser Landkarte

H. Lange: Die Schweiz. Farbige Landkarte der Schweiz aus Geographie, Tafel 21. 22. Original-Lithographie. Leipzig, F. A. Brockhaus, ca. 1880. Motivformat 30,5 x 44,5 cm auf Blattformat 34,5 x 51,5 cm. Maßstab 1:800,000. Entworfen und gezeichnet von H. Lange. Druck auf naturweißem Papier. Mittig senkrecht gefaltet. Blattränder leicht fleckig, sonst sehr guter Zustand.

ARTIKEL-NR. DGMS0234.   Preis 33,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 5 €, Europa 15 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Johann Georg Mayr und Adolf Stieler: Mayr's Alpenkarte I. Nr. 2. Landkarte der Bodensee-Region mit Teilen der Schweiz, Österreich und Deutschland. Gotha, Justus Perthes, 1878 Link zu den Details dieser Landkarte

Johann Georg Mayr & Adolf Stieler: Mayr's Alpenkarte I. Nr. 2. Landkarte der Bodensee-Region mit Teilen der Schweiz, Österreich und Deutschland. Original-Stahlstich mit altem Grenzkolorit. Gotha, Justus Perthes, 1878. Motivformat 33 x 38,5 cm auf Blattformat 37,5 x 45,5 cm. Maßstab 1:450,000. Druck auf naturweißem Papier. Mittig senkrecht gefaltet. Blattränder gering fleckig, sonst sehr guter Zustand. ARTIKEL-NR. DGMS0235.   zur Zeit nicht lieferbar



Hermann Moll: Suisse or Switzerland with their Allies and Subjects. Geographer, London, Bowles, 1736.
Hermann Moll: Suisse or Switzerland with their Allies and Subjects & c. Agreable to Modern History.
Original Kupferstich von 1736. (London, Bowles, 1736) Motivformat 19 x 25,4 cm auf Blattformat 23,7 x 33,4 cm. Maßstab in English Miles, Scale 1: 1.500.000. Blatt mit kaum sichtbarer mittiger Faltspur. Leere Blattränder mit 2 winzigen braunen Fleckchen und am Rand gering nachgedunkelt, sonst sehr guter Zustand.

ARTIKEL-NR. DGMS0231.   Preis 70,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 5 €, Europa 11 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Herman(n) Moll (ca. 1654 - 1732 London) war ein Kupferstecher, Kartograph und Verleger.

 

Carl Christian Franz Radefeld: Die Schweiz 1849 mit Höhen-Relief und statistischen Notizen aus Meyers Zeitungs-Atlas
Carl Christian Franz Radefeld: Die Schweiz 1849 mit Höhen-Relief und statistischen Notizen aus Meyers Zeitungs-Atlas. Landkarte entworfen und gezeichnet von Hauptmann Radefeld. Hildburghausen, Amsterdam und New York, Schweinfurter Geographische Gravieranstalt des Bibliographischen Instituts, 1849.  Motivformat 21,5 x 25,3 cm auf Blattformat 26 x 31,3 cm. Druck auf naturweißem Bütten. Gestochen von L. V. Kleinknecht. Blatt mit kaum sichtbarer senkrechter Faltspur, gering finger- und braunfleckig, sonst guter Zustand.

ARTIKEL-NR. DGMS0230.   Preis 60,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 5 €, Europa 11 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Alter grenzkolorierter Stahlstich mit Höhenprofil der Alpen nach Entwurf u. Zeichnung von Carl Christian Franz Radefeld (1788 - 1874). Maßangaben in Geographische Meilen, Schweizer Stund, französische Lieues und italienische Meilen.



T. Starling: Carte physique et routiere de la Suisse / A map of Switzerland Link zu den Details dieser Landkarte

T. Starling: Carte physique et routiere de la Suisse / A map of Switzerland. Landkarte der Schweiz. Original Stahlstich. Published by George Virtue, London, Ivy Lane Paternoster Row, 1836. Motivformat 31 x 48 cm auf Blattformat 35 x 48 cm. Scales in English Miles, Swiss Miles and French Leagues. "Compiled from Keller's carte routiere, carte physique et routiere de la Suisse, atlas universel 1835 and other standard authorities, by the author of Switzerland illustrated. Drawn and engraved by T. Starling, Wilmington Square". Druck auf naturweißem Papier. Maßstab ca. 1:760,000 ARTIKEL-NR. DGMS0233.   momentan nicht lieferbar / not available

 

Carl Ferdinand Weiland: Die Schweiz. Grenzkolorierte Landkarte in Stahlstich. Weimar, Geographisches Institut, 1829
Carl Ferdinand Weiland: Die Schweiz. Landkarte entworfen von C. F. Weiland

Grenzkolorierte Landkarte in Stahlstich. Weimar, Geographisches Institut, 1829. Motivformat 16,5 x 22,7 cm auf Blattformat 22,7 x 27,5 cm. Maßstab von 10 Geographischen Meilen. Tafel XIV. Druck auf naturweißem Bütten. Blattränder finger- und braunfleckig, sonst guter Zustand. ARTIKEL-NR. DGMS0229.   Preis 33,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 5 €, Europa 11 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Carl Ferdinand Weiland (1782 - 1847) Kartograph beim geographischen Institut in Weimar.

 

 


Inhaber Elke Rehder
Blumenstr. 19
22885 Barsbüttel
USt-IdNr. DE172804871
Telefon +49 (0) 40 710 88 11  oder E-Mail: 

Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Versandkosten stehen neben den Preisangaben. Die Lieferung erfolgt innerhalb Europas. Bestellen können Sie telefonisch, schriftlich oder per E-Mail. Bezahlen können Sie mit oder Überweisung.


nach oben