Elke Rehder – Künstleratelier

Home    Vita    Atelier    Bildhauerwerkstatt    Radierwerkstatt    Druckwerkstatt    Bronzeskulpturen    Installationen    Paper_Art    Künstlerbücher    Illustrationen    Pressendrucke    Zeichnungen    Radierungen    Holzschnitte    Schach_Holzschnitte    Schach_Gemälde    Bertolt_Brecht    Heinrich_Heine    Hermann_Hesse    ETA_Hoffmann    Friedrich_Hölderlin    Franz_Kafka    Christian_Morgenstern    Stefan_Zweig    Druckgrafik_Kunst    Antiquariat    Impressum_&_AGB   

zurück zum Atelier

 

Statements von Politikern zum Thema Kulturgesellschaft Europa

Kulturgesellschaft Europa. Katalog zum internationalen Ausstellungprojekt von Elke Rehder mit Statements von Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Politik in Europa, vor allem aus Deutschland. 44 Seiten, 17 Abbildungen. Struck-Druck, Hamburg 1992. ISBN 3-922664-04-0.

 

Unsere Vielfalt auf relativ engem Raum wird immer weniger ein Hindernis. Es bildet sich ein gemeinsamer Markt, der über das Wirtschaftliche hinausgeht. Nachdem wir in unseren zahlreichen Sprachen lange dieselben Begriffe mit unterschiedlichen Inhalten verbunden haben; vereinigen sie sich heute mit dem, was sie ausdrücken sollen: Das gilt für so zentrale Worte wie Freiheit, Demokratie, Recht, Öffentlichkeit, Frieden.
Bundespräsident Richard von Weizsäcker

 

Die kulturelle Verantwortung der Deutschen führt über die Grenzen unseres Staates hinaus. Sie führt hin zu unseren Beiträgen zur kulturellen Identität Europas. Die gemeinsame Kultur, die gemeinsame Geschichte und die Verantwortung für das gemeinsame Überleben sind die stärksten Identifikationsfaktoren.
Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher

 

Europäisches Kulturbewusstsein ist ein Dreiklang: Regionale Identität pflegen, Kulturen gegenseitig achten und austauschen, gemeinsame europäische Wurzeln weiterentwickeln.
Dr. Fritz Schaumann, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft

 

Die Gemeinschaft ist nicht nur ein mögliches Modell für die künftige Entwicklung der osteuropäischen Länder, sondern sie ist auch ein unersetzlicher Faktor der auf Zusammenarbeit gegründeten Beziehungen zwischen Ost und West.
Jacques Delors

 

Es gibt keine dauerhafte ökonomische Entwicklung, keinen sozialen Fortschritt, keine stabile Demokratie, keinen Frieden in der Welt ohne eine Entfaltung selbstbewusster und sich gegenseitig befruchtender Kulturen.
Francois Mitterrand, franz. Staatspräsident

 

Europas Wissenschaft hat die Welt verändert. Jetzt braucht die Welt Europas Weisheit im Zusammenleben verschiedener Kulturen und Rassen.
Dr. Klaus von Dohnanyi, Hamburg

 

Das Europa der Bürger verwirklicht sich am besten in einem Europa selbstbewusster, leistungsstarker, gutnachbarlich miteinander arbeitender Regionen. Erfolg oder Misserfolg des europäischen Einigungsprozesses werden stets vom Grad der Zustimmung der Menschen abhängig sein.
Dr. Henning Voscherau, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg

 

Die Einheit Europas ist das Fundament für Frieden, Freiheit und Menschenrechte nicht nur in der Gemeinschaft der 12 Mitgliedsstaaten sondern auch für das ganze Europa.
Michael von Schmude MdB

 

Europa hat Ja zu Deutschland gesagt. Jetzt müssen die Deutschen Ja zu Europa sagen.
Gerd Walter MdEP

 

Am Ende dieses blutigen Jahrhunderts hat fast der ganze Kontinent sich der Freiheit zugewandt. Das Bewusstsein von der Gemeinsamkeit der europäischen Kultur, zu der - einzigartig in der Weltgeschichte - die Völker verschiedenster Herkunft und Sprache beigetragen haben, tritt allenthalben hervor. Welch eine großartige Chance! Gemeinsam können wir in Europa Zentimeter für Zentimeter jene Umstände und Haltungen beseitigen, aus denen vermeidbares menschliches Leiden erwächst.
Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt

 


Die Statements aus Wirtschaft, Kunst und Kultur sowie aus der Region Stormarn und Schleswig-Holstein finden Sie über den jeweiligen Link von meiner Atelier-Seite

 

zurück zum Atelier     to top