Elke Rehder – Kunst zu Heinrich Heine

Home    Vita    Atelier    Bildhauerwerkstatt    Radierwerkstatt    Druckwerkstatt    Bronzeskulpturen    Installationen    Paper_Art    Künstlerbücher    Illustrationen    Pressendrucke    Zeichnungen    Radierungen    Holzschnitte    Schach_Holzschnitte    Schach_Gemälde    Bertolt_Brecht    Heinrich_Heine    Hermann_Hesse    ETA_Hoffmann    Friedrich_Hölderlin    Franz_Kafka    Christian_Morgenstern    Stefan_Zweig    Druckgrafik_Kunst    Antiquariat    Impressum_&_AGB   

zurück zu Heinrich Heine

 

Heinrich Heine - Lieder

Mappe mit 6 von der Künstlerin Elke Rehder nummerierten, signierten und betitelten Radierungen zu den Liedern

- Die schlesischen Weber (Weberlied)

- Ein Fichtenbaum steht einsam (Buch der Lieder, 1827)

- Vergiftet sind meine Lieder (Buch der Lieder, Lyrisches Intermezzo, LI)

Sechs Radierungen in einer Mappe, Handeinband in dunkelgrünem Fabriano-Bütten von Christian Zwang in Hamburg. 5 Seiten Text. Format: 38 x 39 cm. 1995.
Auflage: 25 nummerierte und signierte Exemplare.

ARTIKEL-NR.  P28  Preis  400,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 4 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung. 

 

 

Heinrich Heine - Song of the Silesian weavers - etching by Elke Rehder

Radierung zu Heinrich Heine - Song of the Silesian Weavers - Weberlied

 

Heinrich Heine: Gedichte

Die schlesischen Weber

Im düstern Auge keine Träne,
Sie sitzen am Webstuhl und fletschen die Zähne:
Deutschland, wir weben dein Leichentuch,
Wir weben hinein den dreifachen Fluch –
Wir weben, wir weben!

Ein Fluch dem Gotte, zu dem wir gebeten
In Winterskälte und Hungersnöten;
Wir haben vergebens gehofft und geharrt,
Er hat uns geäfft und gefoppt und genarrt –
Wir weben, wir weben!

Ein Fluch dem König, dem König der Reichen,
Den unser Elend nicht konnte erweichen,
Der den letzten Groschen von uns erpreßt
Und uns wie Hunde erschießen läßt –
Wir weben, wir weben!

Ein Fluch dem falschen Vaterlande,
Wo nur gedeihen Schmach und Schande,
Wo jede Blume früh geknickt,
Wo Fäulnis und Moder den Wurm erquickt –
Wir weben, wir weben!

Das Schiffchen fliegt, der Webstuhl kracht,
Wir weben emsig Tag und Nacht –
Altdeutschland, wir weben dein Leichentuch,
Wir weben hinein den dreifachen Fluch,
Wir weben, wir weben!

o Heinrich Heine - Silesian weavers - Webstuhl etching by Elke Rehder

Radierung zu Heinrich Heine - Silesian weavers - Die schlesischen Weber 

 

Heinrich Heine: Buch der Lieder

Ein Fichtenbaum steht einsam

Ein Fichtenbaum steht einsam
Im Norden auf kahler Höh'.
Ihn schläfert; mit weißer Decke
Umhüllen ihn Eis und Schnee.
 

Heinrich Heine song - Ein Fichtenbaum steht einsam - Music by Hans Pfitzner -  etching by Elke Rehder

Radierung zu Heinrich Heine  - Musik von Hans Pfitzner - 
Ein Fichtenbaum steht einsam - The Lonely Fir Tree

Er träumt von einer Palme,
Die fern im Morgenland
Einsam und schweigend trauert
Auf brennender Felsenwand.

Heinrich Heine poem with music by Hans Pfitzner  - the fir tree is dreaming of a palm tree -  etching by Elke Rehder

Radierung zu Heinrich Heine - Musik von Hans Pfitzner  - 
Er träumt von einer Palme - He is dreaming of a palm tree 

Heinrich Heine: Buch der Lieder - Kapitel 7

Lyrisches Intermezzo LI (51)

Vergiftet sind meine Lieder; –
Wie könnte es anders sein?
Du hast mir ja Gift gegossen
Ins blühende Leben hinein.

 

Song by Heinrich Heine - Music by Franz Liszt - Poisoned are my Songs - etching by Elke Rehder

Radierung zu Heinrich Heine - Musik von Franz Liszt - 
Poisoned are my Songs - Vergiftet sind meine Lieder

Vergiftet sind meine Lieder; –
Wie könnte es anders sein?
Ich trage im Herzen viel Schlangen,
Und dich, Geliebte mein.

Song by Heinrich Heine - Music by Franz Liszt -  I bear in my heart many snakes - etching by Elke Rehder

 Radierung zu Heinrich Heine - Musik von Franz Liszt -  
I Bear in My Heart Many Snakes

 

Versandantiquariat Elke Rehder
Inhaber Elke Rehder
Blumenstr. 19
22885 Barsbüttel
USt-IdNr. DE172804871
Tel: +49 (0) 40 710 88 11  oder E-Mail: 

Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Versandkosten stehen neben den Preisangaben. Die Lieferung erfolgt innerhalb Europas. Bestellen können Sie telefonisch, schriftlich oder per E-Mail. Bezahlen können Sie mit PayPal oder Überweisung. Hier sehen Sie die AGB, Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung

 

zurück zu Heinrich Heine      to top