Druckgrafik internationaler Künstler im Antiquariat Elke Rehder

Home    Vita    Atelier    Bildhauerwerkstatt    Radierwerkstatt    Druckwerkstatt    Bronzeskulpturen    Installationen    Paper_Art    Künstlerbücher    Illustrationen    Pressendrucke    Zeichnungen    Radierungen    Holzschnitte    Schach_Holzschnitte    Schach_Gemälde    Bertolt_Brecht    Heinrich_Heine    Hermann_Hesse    ETA_Hoffmann    Friedrich_Hölderlin    Franz_Kafka    Christian_Morgenstern    Stefan_Zweig    Druckgrafik_Kunst    Antiquariat    Impressum_&_AGB   

zurück zur Künstler-Übersicht

 

Das Künstler-Ehepaar Frans Masereel, geboren 1889, verstorben 1972 in Avignon / Laure Malclès-Masereel, geboren 1911 in Avignon, verstorben 1981

Frans Masereel (* 30. Juli 1889 in Blankenberge; † 3. Januar 1972 in Avignon) war ein bedeutender belgischer Grafiker, Zeichner und Maler, der vor allem für seine beeindruckenden, von starken Emotionen geprägten Holzschnitte bekannt ist. Frans Masereel regte am 26. September 1953 gemeinsam mit den deutschen Künstlern HAP Grieshaber, Erich Heckel, Gerhard Marcks, Ewald Mataré, Otto Pankok, Max Pechstein, Karl Rössing und anderen in Zürich an, die „XYLON Societé Internationale des Graveurs sur Bois” zu gründen.

 

Frans Masereel - Business-man (businessman). Original woodcut published in 1920 for Genius. Signed in the block.

Frans Masereel - Business-man (businessman) Original Holzschnitt von Frans Masereel aus Genius 1920. Motiv Format 16,3 x 20,5 cm auf Blattformat 34 x 23,8 cm. Holzschnitt vom Künstler im Druckstock signiert (monogrammiert) und datiert "FM 1920". Verso mit gedrucktem Vermerk "Frans Masereel / Business-man. Original-Holzschnitt 1920" aus der Zeitschrift für Werdende und Alte Kunst Genius. Blatt leicht nachgedunkelt mit sehr geringen Gebrauchsspuren, sonst sehr guter Zustand. Schöner farbkräftiger Druck.

ARTIKEL-NR. GMS0377 Preis 220,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 4 €, Europa 9 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Werkverzeichnis Söhn 12003-3. Original woodcut published in 1920 for Genius. Signed in the block. Format 8 1/8 x 6 1/2 inches. Very slightly handling creases with minor age-toning but very good condition

 

Frans Masereel - Hafenarbeiter. Original Lithographie von Frans Masereel 1963 im Stein signiert.

Frans Masereel - Hafenarbeiter. Original Lithographie von Frans Masereel im Stein signiert. Motiv Format 31 x 44,2 cm auf Blattformat 49,3 x 63 cm. In kleiner Auflage in der Edition Griffelkunst Vereinigung Hamburg 1963 erschienen. Die Lithografie ist im Stein signiert und datiert 1963. Linke untere Ecke mit leichtem Bug, sonst sehr guter Zustand.

ARTIKEL-NR. GMS1030 Preis 60,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 4 €, Europa 9 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Laure Malclès-Masereel - Hamburger Hafen. Original Lithographie von Laure Malclès-Masereel 1963 im Stein signiert

Laure Malclès-Masereel - Hafen (Hamburger Hafen, Hafenansicht). Original Lithographie von Laure Malclès-Masereel im Stein signiert (monogrammiert). Motiv Format 32,5 x 46 cm auf Blattformat 49 x 62,4 cm. In kleiner Auflage in der Edition Griffelkunst-Vereinigung Hamburg 1963 erschienen. Die Lithografie ist im Stein monogrammiert "L M" und datiert 1963. Sehr guter Zustand.

ARTIKEL-NR. GMS1031 Preis 65,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 4 €, Europa 9 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Laure Malclès-Masereel, geboren 1911 in Avignon, verstorben 1981, war verheiratet mit dem belgischen Künstler Frans Masereel.

 

Laure Malclès-Masereel - Segelboote auf der Alster. Original Lithographie 1963 von Laure Malclès-Masereel im Stein signiert.

Laure Malclès-Masereel - Segelboote auf der Alster. Original Lithographie von Laure Malclès-Masereel im Stein signiert. Motiv Format 33,7 x 46,5 cm auf Blattformat 49,5 x 62,8 cm. In kleiner Auflage in der Edition Griffelkunst Vereinigung Hamburg 1963 erschienen. Die Lithografie ist im Stein signiert und datiert 1963. Sehr guter Zustand.

ARTIKEL-NR. GMS1032 Preis 55,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 4 €, Europa 9 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Laure Malcrès-Masereel, geboren 1911 in Avignon, verstorben 1981, war verheiratet mit dem belgischen Künstler Frans Masereel.

 

Insel-Bücherei Frans Masereel Holzschnitte gegen den Krieg Nr. 1086

Insel-Bücherei Nr. IB 1086 Frans Masereel

Frans Masereel - Holzschnitte gegen den Krieg. 32 Bildtafeln. Mit einem Nachwort von Gudrun Schmidt. Erste Auflage. Leipzig, Insel-Verlag, 1989. ISBN 3-7351-0151-8. 55 Seiten. Zustand verlagsfrisch, neu und ungelesen.

ARTIKEL-NR. R0001086AX Preis   8,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 4 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Lichtsatz, Reproduktion und Offsetdruck: INTERDRUCK Graphischer Großbetrieb Leipzig. Gebunden in der Kunst- und Verlagsbuchbinderei, Leipzig. Schrift: Baskerville. Überzuggestaltung: Günter Blochberger.

Das Insel-Buch enthält auf Seite 5 eine Reproduktion des Holzschnittes "Les Poètes contre la guerre", 12,5  x  8,8 cm, Frontispiz zu: Anthologie französischer Dichtung 1914-1919, Editions du Sablier, Genf 1920.

Auf den Seiten 7 bis 9 folgen Reproduktionen von Holzschnitten aus dem Werk "Auf, ihr Toten", Folge von 10 Holzschnitten, 14 x 11 cm, Albert Kundig, Genf 1917.

Auf den Seiten 10 bis 16 folgen verkleinerte Reproduktionen aus "Die Toten sprechen", eine Folge von 7 Holzschnitten, davon die ersten 5 Holzschnitte  im Original 21 x 16 cm, 19,5 x 16,8 cm, 19 x 16cm, Edition des Tablettes, Genf 1917:
Blatt 1: Nicht mit Deinem Gewehr wirst Du etwas ändern, mein Sohn, sondern mit Deinem Herzen.
Blatt 2: Nichts hat sich geändert, Bruder; alle die sagen: Liebet einander, für die ist alles klar.
Blatt 3: Wir haben uns gegenseitig getötet, Kamerad ...; aber was beweist das?
Blatt 4: Und es gibt Leute, die behaupten, die Ehre sei heil geblieben!
Blatt 5: Riechen sie denn nicht den Gestank des Geldes?
Blatt 6: Uns Soldaten der Zivilisation umschwärmen die Fliegen ..., das ist ein schlimmes Zeichen.
Blatt 7: Du hättest uns nicht ziehen lassen dürfen, Mutter, dann hätten wir uns nicht so sehr verändert!

Auf den Seiten 17 bis 25 folgen Reproduktionen von 9 Holzschnitten, 14,3 x 10,2 und 11,5 x 11 cm zu: Leonhard Frank, Die Mutter, Max Rascher Verlag, Zürich 1919.

Auf den Seiten 26 bis 35 folgen 10 Reproduktionen zu Holzschnitten 7,8 x 8,1 cm, 7,4 x 8 cm zu: Andreas Latzko, Le dernier homme, Editions du Sablier, Genf 1920.

Auf Seite 36 "1914, 1915, 1916, 1917, 1918", 15 x 17 cm, Hozschnitt in: Les Tablettes, Nr. 17, Februar 1918.

Nachfolgend sehen Sie Beispiele von Abbildungen aus dem Buch der Insel-Bücherei (RF6) 

Frans Masereel Les Poètes contre la guerre, Sablier, Genf 1920
Masereel Holzschnitt Seite 5 

Masereel Holzschnitte gegen den Krieg, Insel-Bücherei Nr. 1086
Masereel Holzschnitt Seite 6

Masereel Holzschnitt Auf ihr Toten, Albert Kundig, Genf 1917
Masereel Holzschnitt Seite 8     

Frans Masereel Krieg Toten
Holzschnitt Seite 13

Frans Masereel Holzschnitte gegen den Krieg Insel Bücherei
Masereel Holzschnitt Seite 14

Holzschnitte gegen den Krieg von Frans Masereel, Insel-Bücherei Nr. 1086
Masereel Holzschnitt Seite 15

Frans Masereel Mutter, Holzschnitt gegen den Krieg 
Masereel Holzschnitt Seite 16

Masereel Die Mutter, Holzschnitte, Max Rascher, Zürich 1919
Masereel Holzschnitt Seite 17

Insel-Bücherei Frans Masereel Holzschnitte gegen den Krieg
Masereel Holzschnitt Seite 20

Masereel Holzschnitt Die Mutter
Masereel Holzschnitt Seite 24

Frans Masereel, Andreas Latzko, Le dernier homme, Editions du Sablier, Genf 1920
Masereel Holzschnitt Seite 26

Frans Masereel Holzschnitte gegen den Krieg, Insel Verlag erste Auflage 1989
Masereel Holzschnitt Seite 27

Masereel Holzschnitte Insel-Bücherei Gegen den Krieg
Masereel Holzschnitt Seite 28

Insel-Bücherei Frans Masereel Holzschnitte gegen den Krieg
Masereel Holzschnitt Seite 29

Holzschnitte gegen den Krieg von Frans Masereel
Masereel Holzschnitt Seite 30     

Frans Masereel Holzschnitte gegen den Krieg, Insel-Bücherei IB 1086
Masereel Holzschnitt Seite 31

Holzschnitte gegen den Krieg, Le dernier homme, Andreas Latzko, 1920     

Masereel Holzschnitt Seite 32     

Frans Masereel, Andreas Latzko, Le dernier homme, Editions du Sablier
 Masereel Holzschnitt Seite 33

Frans Masereel Holzschnitt 1920, Le dernier homme
Masereel Holzschnitt Seite 34

Frans Masereel contre la guerre
Masereel Holzschnitt Seite 35

 

 

Masereel, Frans - Ziller, Gerhart Frans Masereel. Einführung und Auswahl von Gerhart Ziller. Aus der Reihe Künstlermonographien.  Dresden, Sachsenverlag ohne Jahresangabe ( 1949 ).

Frans Masereel. Einführung und Auswahl von Gerhart Ziller. Aus der Reihe Künstlermonographien. Dresden, Sachsenverlag ohne Jahresangabe (1949).

172 Seiten, 1 farbige und zahlreiche meist ganzseitige schwarz-weiße Abbildungen. Mit einem chronologischem Verzeichnis der bisher erschienenen Werke. Orig.-Halbleinenband mit illustr. Schutzumschlag. Einband und Schutzumschlag lichtrandig und nachgedunkelt. Schutzumschlag mit kleinen Randläsuren, sonst guter Zustand.

ARTIKEL-NR. A001590  Preis 12,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 4 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Frans Masereel (* 30. Juli 1889 in Blankenberge; † 3. Januar 1972 in Avignon) war ein bedeutender belgischer Grafiker, Zeichner und Maler, der vor allem für seine beeindruckenden, von starken Emotionen geprägten Holzschnitte bekannt ist. Masereel verbrachte seine Kindheit in seiner Geburtsstadt an der belgischen Küste. Er zeigte schon früh musische Talente. Von 1907 bis 1908 besuchte er die Kunstakademie in Gent.

Frans Masereel vertrat in seiner Kunst einen konsequenten Humanismus. Er stellte die Menschen in ihrer Verlorenheit und Verlassenheit in der modernen Zivilisation dar, ohne indessen als Pessimist gelten zu können. Denn gleichzeitig lieferte er Beispiele für Handlungsmöglichkeiten, um dem Menschlichen in einer sich entmenschlichenden Welt den ihm gebührenden Platz zu sichern. Beispiele hierfür sind die 80 Holzschnitte „Das Gesicht Hamburgs“ oder die 100 Holzschnitte des Zyklus „Die Stadt“ (1925). 1919 erschien seine Folge von 167 Holzschnitten „Mein Stundenbuch“, die in Deutschland 1920 von Kurt Wolff verlegt wurde. 1920 folgte "Die Idee", eine allegorische Geschichte in 83 Holzschnitten, die in Deutschland 1959 als Nr. 675 im Insel-Verlag, Leipzig, erschien. Darin geht es um die Vorstellung eines Mannes von einer nackten Frau, die sich dann verselbständigt und ob ihrer Nacktheit in Konflikt mit der Obrigkeit gerät.

Eine Freundschaft verband Masereel mit Henry Gowa, der ihn nach Saarbrücken holte, wo er von 1947 bis 1951 die Meisterklasse für Malerei an der neugegründeten Schule für Kunst und Handwerk leitete.

Frans Masereel regte am 26. September 1953 gemeinsam mit den deutschen Künstlern HAP Grieshaber, Erich Heckel, Gerhard Marcks, Ewald Mataré, Otto Pankok, Max Pechstein, Karl Rössing und anderen in Zürich an, die „XYLON Societé Internationale des Graveurs sur Bois” zu gründen. Diese Gründung der Internationalen Vereinigung der Holzschneider XYLON wurde beschlossen und Masereel war ihr erster Präsident.

1956 schuf er ein weiteres großes Holzschnittwerk, 100 Blätter unter dem Titel „Mijn Land“. 1964 erhielt Masereel den Kulturpreis des Deutschen Gewerkschaftsbundes.

Eine Dauerausstellung von Masereel-Werken gibt es im Frans Masereel Centrum in Kasterlee bei Antwerpen.

Frans Masereel kann als engerer Freund von Stefan Zweig bezeichnet werden. Stefan Zweig und Arthur Holitscher: Frans Masereel. Gesamttitel: Graphiker unserer Zeit, Band 1, Axel Juncker Verlag, Berlin 1923. Quelle: Wikipedia

 

 

 

Abbildung folgt

 

Masereel, Frans - Ritter, Paul: Frans Masereel. Katalog zur Ausstellung vom 21. Februar bis 30. März 1985 Kunsthaus Lempertz Contempora in Köln. Einführung von Paul Ritter. Köln, Kunsthaus Lempertz, 1985

106 nicht nummerierte Seiten mit 50 teils farbigen Abbildungen auf Tafeln. Tuschpinselzeichnungen, Aquarelle und Ölbilder. Literaturverzeichnis, Lebenslauf. Beiliegend eine Preisliste vom Kunsthaus Lempertz mit 46 Nummern. Farbig illuistrierte Orig.-Broschur. Exlibris. Gutes Exemplar.

ARTIKEL-NR. A001593  Preis  12,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 


 

Abbildung folgt

 

Masereel, Frans - Vorms, Pierre: Gespräche mit Frans Masereel. Deutsch von Helene und Herbert Kühn. Dresden, Verlag der Kunst 1967.

250 S. mit zahlreichen schwarz-weiß Abbildungen von Fotos, Zeichnungen und Holzschnitten, Personenregister. Orig.-Leinenband mit illustriertem Schutzumschlag. Exlibris. Aus Raucherhaushalt, sonst gutes Exemplar.

ARTIKEL-NR. A001588  Preis  9,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Versandantiquariat Elke Rehder
Inhaber Elke Rehder
Blumenstr. 19
22885 Barsbüttel
USt-IdNr. DE172804871
Tel: +49 (0) 40 710 88 11  oder E-Mail: 

Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Versandkosten stehen neben den Preisangaben. Die Lieferung erfolgt innerhalb Europas. Bestellen können Sie telefonisch, schriftlich oder per E-Mail. Bezahlen können Sie mit PayPal oder Überweisung. Hier sehen Sie die AGB, Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung

 

nach oben

zurück zur Künstler-Übersicht