Antiquariat Elke Rehder

Home    Vita    Atelier    Bildhauerwerkstatt    Radierwerkstatt    Druckwerkstatt    Bronzeskulpturen    Installationen    Paper_Art    Künstlerbücher    Illustrationen    Pressendrucke    Zeichnungen    Radierungen    Holzschnitte    Schach_Holzschnitte    Schach_Gemälde    Bertolt_Brecht    Heinrich_Heine    Hermann_Hesse    ETA_Hoffmann    Friedrich_Hölderlin    Franz_Kafka    Christian_Morgenstern    Stefan_Zweig    Druckgrafik_Kunst    Antiquariat    Impressum_&_AGB   

zurück zur Katalogübersicht

 

Zeitschrift Lustige Blätter 1916 - 1917

Informationen über die Zeitschrift und über die Herausgeber der Lustigen Blätter

Im Verlag Dr. Eysler (ab 1927 Dr. Selle-Eysler AG)

Angaben laut Katalog der Deutschen Nationalbibliothek:
Titel / Bezeichnung: Lustige Blätter: schönstes buntes Witzblatt Deutschlands
Verleger: Berlin : Verl. der Lustigen Blätter
Erscheinungsverlauf: 3.1888 - 59.1944 nachgewiesen

Angaben laut der Enzyklopädie Wikipedia:
Lustige Blätter war der Titel einer deutschsprachigen Satire-Zeitschrift. Als Wochenblatt erschien die Zeitschrift nach einer kurzen Hamburger Startphase von 1886 bis 1944 in Berlin. Gegründet und herausgegeben wurde sie von dem Schriftsteller Alexander Moszkowski.

Moszkowski war von 1877 bis 1886 für die Berliner Wespen tätig gewesen. Nach einem Streit mit deren Herausgeber, Julius Stettenheim, gründete er 1886 mit Otto Eysler – zunächst in Hamburg – die Lustigen Blätter. Drei Monate nach der Gründung der Zeitschrift erfolgte ihr Umzug nach Berlin. Von 1887 bis 1891 erschienen die Lustigen Blätter als Gratisbeilage des Berliner Börsen-Couriers in einer Auflage von 20.000 Exemplaren, dann als eigenständige Zeitschrift. Während der Weimarer Republik erreichten sie eine Auflage von bis zu 60.000 Exemplaren. Moszkowski leitete die Zeitschrift – zunächst gemeinsam mit Paul von Schönthan – bis 1928. 1944 wurden die Lustigen Blätter eingestellt.

Zu den Zeichnern und Illustratoren gehörten u.a. Edmund Edel, Franz Albert Jüttner, Heinrich Zille, Lyonel Feininger, Wilhelm Anton Wellner, Feodor Czabran, Ernst Heilemann, Brunon Gęstwicki, Walter Trier, Brynolf Wennerberg, Theo Zasche, Gino von Finetti, Karl Holtz, Ludwig Manzel, Rolf Niczky, Fritz Koch-Gotha, Kurt Heiligenstaedt, Heinz Ludwig, Paul Simmel, Lieselotte Friedlaender, Richard Seewald, Ernst Stern, Walther Caspari, Hans Kossatz, Walter Herzberg, Paul Wendling und Julius Klinger. Autoren waren beispielsweise Bruno Balz, Maximilan Krämer, Leo Wulff, Betty Korytowska, Max Brinkmann, Rudolf Presber (alias Mirza Spiral), Gustav Hochstetter, Paul Kraemer, Hellmuth Krüger, Carl van der Linde und Georg Mühlen-Schulte.

Otto Maximilian Eysler (* 3. Februar 1861 in Wien - 1927 in Berlin) war Schriftsteller und Verleger. 1878 studierte er in Wien Jura. 1885 konvertierte er vom jüdischen zum katholischen Glauben und zog nach Hamburg, wo er 1886 Die Lustigen Blätter gründete. 1887 siedelte er sich in Berlin an. Die Lustigen Blätter enthielten humoristische Zeichnungen, aber auch politische Karikaturen. Ab 1887 leitete Alexander Moszkowski, die Redaktion der Lustigen Blätter bis zum Tode von Dr. Eysler im Jahre 1927.
Mit Beginn der ersten Weltkriegs endete die innenpolitische Satire. In den sogenannten Kriegsnummern wurde die Satire und Karikatur in den Dienst des Vaterlandes gestellt (Propaganda gegen England, Frankreich, Russland). Erst nach dem Ersten Weltkrieg 1918 kamen wieder mehr humoristische  Illustrationen in den Blättern zum Vorschein, doch innen- und außenpolitische Themen waren ein fester Bestandteil der Blätter geworden. Nach der Revolution in Russland wurde vor der "roten Gefahr" gewarnt und auch die Wirtschaftskrise, die Inflation, die Ruhrbesetzung durch die Franzosen waren ergiebige Themen. Erst 1923 entspannte sich die wirtschaftliche und politische Situation wieder.
Bereits 1890 gründete Ullstein die Berliner Illustrierte Zeitung und Dr. Eysler war Teilhaber dieser Zeitung. Ab 1923 kamen im Zeitungskonzern des Ullstein Verlages zahlreiche Blätter hinzu. Dies bedeutete für die Künstler, die für die Lustigen Blätter arbeiteten, die Chance, auch für die Zeitschriften des Ullstein Verlages zu arbeiten. Die Zeitschrift Die Dame (entstanden aus Modenwelt und  Illustrierte Frauenzeitung), Der heitere Fridolin (Kinderzeitschrift seit 1921), Uhu (Satire-Magazin seit 1924) u. a.
Als Dr. Otto Eysler 1927 starb und der Chefredakteur Alexander Moszkowski aus Altersgründen ausschied, wurde der Verlag Dr. Eysler und die Lustigen Blätter  an Erich Zander verkauft. Der Verlag wurde unter der Bezeichnung  Dr. Selle-Eysler als Aktiengesellschaft weiterführt.

Alexander Moszkowski (* 15. Januar 1851 in Pilica; † 26. September 1934 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und Satiriker polnischer Herkunft. Er ist der Bruder des Komponisten und Pianisten Moritz Moszkowski. Später zog er nach Berlin, wo ihn Julius Stettenheim von 1877 bis 1886 für seine Satirezeitung Berliner Wespen engagierte. Nach Differenzen mit Stettenheim gründete er seine eigene Zeitschrift „Lustige Blätter“, die während der Weimarer Republik hohe Auflagen erreichte. Moszkowski war eine Persönlichkeit der Berliner Gesellschaft und mit Berühmtheiten wie Albert Einstein bekannt. Moszkowski war einer der ersten, die die Relativitätstheorie einem breiten Publikum populärwissenschaftlich zugänglich machten. Neben seinen satirischen Arbeiten umfasst das Werk Moszkowskis zahlreiche populärwissenschaftliche Bücher.

Am Ende dieser Seite finden Sie noch eine Übersicht mit Kurzbiografien der Illustratoren

 

Lustige Blätter Heft 148 Kriegsnummer. 32. Jahrgang Nr. 23. Verlag Dr. Eysler.

Ehrenberger, Lutz / Heilemann, Ernst / Trier, Walter / Jüttner, Franz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 148. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 23 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 4. Juni 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Baumblüte" von Lutz Ehrenberger und hinten "Der Heimatsbrief" von Ernst Heilemann. 16 Seiten mit Abbildungen u.a. 1 ganzseitiger schwarz/weiß Bilderbogen "Amerikanische Berufs-Regimenter" von Walter Trier" und je 1 ganzseitige Farbzeichnung "Der Sieg des Lebens" von Franz Jüttner "Der rote Hut - die große Mode" von Lutz Ehrenberger. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB132    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Lustige Blätter Heft 143 Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 18. Berlin,  Dr. Eysler.

Ehrenberger, Lutz / Trier, Walter / Wellner, W. A. / Simmel, Paul LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 143. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 18 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 30. April 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Ubooters Heimkehr" und hinter "Jägerlied" (farb. Bilderbogen zu U-Boot Jagd) jeweils von Lutz Ehrenberger. 16 Seiten mit Abbildungen u.a. je 1 schwarz/weiß Bilderbogen von Walter Trier, 1 ganzseitige Farbzeichnung "Platz an der Sonne (zum Ostererlaß des Kaisers" von W. A. Wellner, 1 schwarz/weiß Bilderbogen von Paul Simmel, 1 Farbzeichnung "Dollar-Koller" von Franz Jüttner. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB127    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Lustige Blätter Heft 140 Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 15

Heilemann, Ernst / Bayros, Franz von / Jüttner, Franz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 140. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 15 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 8. April 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Osterkuß 1917" von Ernst Heilemann und hinten "Überfluß" von Franz von Bayros. 16 Seiten mit Abbildungen u.a. eine schwarz/weiß Karikatur von Walter Trier zeigt Sir George Buchanan und 1 blattgroße Farbzeichnung "Im Taurischen Palais" von Franz Jüttner. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB124    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Lustige Blätter Heft 102 Kriegs-Nummer. 31. Jahrgang Nr. 29. Verlag Dr. Eysler.

Heilemann, Ernst / Ehrenberger, Lutz / Jüttner, Franz / Petersen, Carl Olof LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 102. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 29), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 17. Juli 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Der Kriegsjunge" von Ernst Heilemann und hinten Farbzeichnung "Die Krinoline kommt - Pariser Modeneuheit" von Lutz Ehrenberger. Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB092   Preis 15,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 blattgr. Farbzeichnung "Geheimsitzung in Paris" von Franz Jüttner. 1 blattgr. Farbzeichnung "Der stolze Krieger (Russen in bayerischen Garnituren)" von Carl O. Petersen.

 

Zeitschrift Lustige Blätter Heft 8 von 1916, Berlin, Eysler

Heilemann, Ernst / Ehrenberger, Lutz / Simmel, Paul / K. Wedenmeyer / Falke, Gustav / Heubner, Friedrich (Fritz) / Jüttner, Franz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 81. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 9), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 23. Februar 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 12 Seiten + 7 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Wiedersehen" von Ernst Heilemann und hinten Farbzeichnung von Lutz Ehrenberger (mit Einriss im Motiv). ordentlicher Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB096   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 s/w Bilderbogen "Simmel-surium" von Paul Simmel, 1 ganzseitige s/w Zeichnung "Die Stunde der Gefahr" von Illustrator K. Wedenmeyer aus Hannover, 1 ganzseitige Farbzeichnung "Heimaturlaub" von Friedrich (Fritz) Heubner. 1 Erzählung von Gustav Falke "Die Vase" in Erstausgabe (der Dichter verstarb am 8. Februar 1916 in Großborstel bei Hamburg). 1 farbiger Bilderbogen "Rom friert" von Franz Jüttner.

 

Zeitschrift Lustige Blätter Heft 22 von 1917, Berlin, Eysler

Heilemann, Ernst / Ehrenberger, Lutz / Wennerberg, Brynolf / Petersen, Carl O. LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 147. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 22 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 28. Mai 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Hilfsdienst" von Ernst Heilemann und hinten ein farbiger Bilderbogen "Die Bastard-Nation" von Lutz Ehrenberger. 16 Seiten mit Abbildungen u.a. 1 ganzseitige Farbzeichnung "Finanz-Politik" von Brynolf Wennerberg und "In Sicherheit" von Carl O. Petersen. Hinterer Umschlag mit 2 cm Einriss im unteren Seitenrand, sonst sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB131    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Satire Zeitschrift Lustige Blätter Heft 33 von 1917, Berlin, Eysler

Heilemann, Ernst / Helwig, Willy, Jüttner, Franz / Wellner, W. A. LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 158. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 33 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 13. August 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Schlacht-Musik" von Ernst Heilemann und hinten "Amazone" von Lutz Ehrenberger. 16 Seiten mit Abb. u.a. 1 ganzseitige schwarz/weiß-Zeichnung "Die Sonne scheint über Galizien" von Willy Helwig, 1 ganzseitige Farbzeichnung "Romeo und Julia auf dem Dorfe" von Franz Jüttner, 1 ganzseitige farbige Bilderserie "Für Freiheit und Recht" von W. A. Wellner. Klammerheftung lose, sonst sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB142    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Kriegs-Nummer Lustige Blätter Heft 28 von 1916

Heilemann, Ernst / Jüttner, Franz / Bahr, Johann / Ehrenberger, Lutz / W. A. Wellner / Krenes, Heinrich LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 101. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 28), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 10. Juli 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne (Porträt Admiral Scheer ) von Ernst Heilemann und hinten Farbzeichnung "Das neue italienische Ministerium ( Paolo Boselli )" von Franz Jüttner. Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB091   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 blattgroßer s/w Zeichnung "Der Tierfreund in der Großstadt" von Johann Bahr. 1 ganzseitige Farbzeichnung "Stadion" von Lutz Ehrenberger. 1 ganzseitige s/w Zeichnung "Ballast heraus ( Hughes-Roosevelt )" von W. A. Wellner. 1 ganzs. Farbzeichnung "Der eifersüchtige Kobold" von Heinrich Krenes.

 

1916 Zeitschrift Lustige Blätter Heft 24

Heilemann, Ernst / Petersen, Carl O. / Bayros, Franz von / Finetti, Gino Ritter von LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 97. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 24), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 12. Juni 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Die neueste Verordnung" von Ernst Heilemann und hinten "Also sprach Poincaré..." Farbzeichnung von ? (W. A. Wellner ?). Guter Erhaltungszustand.  

ARTIKEL-NR. R00ZB087   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 blattgroßer s/w Zeichnung "Andreas Hofer s Erben" von Carl O. Petersen. 1 s/w Zeichnung "Theater in Paris" von Franz von Bayros. 1 blattgr. Farbzeichnung "Bukarest" von Gino Ritter von Finetti. 1 doppelblattgr. Zeichnung "Endlich" von Carl O. Petersen, 1 blattgr. Farbzeichnung "Ein Wucherer" von Carl O. Petersen.

 

1917 Zeitschrift Lustige Blätter Heft 30. Berlin, Dr. Eysler.

Heilemann, Ernst / Petersen, Carl O. / Bayros, Franz von / Wellner, W. A. / Ehrenberger, Lutz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 155. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 30 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 23. Juli 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Sommer 1917" von Ernst Heilemann und hinten "Zittre, Germania!" von Carl O. Petersen. 16 Seiten mit Abb. u.a. 1 ganzs. Farbzeichnung "Vision am Putztisch" von Franz von Bayros, 1 ganzs. s/w Zeichnung "Der 70. Geburtstag von Max Liebermann - Die Gestalten des Meisters gratulieren" von W. A. Wellner, 1 ganzs. Farbzeichnung "Hinterm Sprengwagen (zur Barfußmode)" von Lutz Ehrenberger. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB139    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

1916 Satire Zeitschrift Lustige Blätter Heft 19. Berlin, Dr. Eysler.

Heilemann, Ernst / Petersen, Carl O. / Heubner, Friedrich / Jüttner, Franz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 92. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 19), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 8. Mai 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Keimende Liebe" von Ernst Heilemann und hinten "Tier-Märchen" ein Bilderbogen von Carl O. Petersen. Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB082  Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 blattgroße s/w Zeichnung von Friedrich (Fritz) Heubner, 1 blattgr. Farbzeichnung "Mode-Närrinnen" von Ernst Heilemann, 1 blattgr. Farbzeichnung "Idyll aus Polen" von Franz Jüttner.

 

Zeitschrift Lustige Blätter, 1917  Heft Nr. 32. Berlin, Verlag Eysler.

Heilemann, Ernst / Petersen, Carl O. / Simmerl, Paul / Cucuel, Edward / Trier, Walter / Wellner, W. A. LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 157. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 32 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 6. August 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Fünf Stunden Aufenthalt" von Ernst Heilemann und hinten "Die scheidende Glocke" von Carl O. Petersen. 16 Seiten mit Abbildungen u.a. 1 ganzseitiger schwarz/weiß-Bilderbogen "Simmel-Surium" von Paul Simmel, 1 ganzseitige Farbzeichnung "Die Hausfrau" von Edward Cucuel, 1 ganzseitige schwarz/weiß-Zeichnung "Der kleine Napoleon (Alexander Kerenski)" von Walter Trier, 1 ganzseitige Farbzeichnung "Selbstzerstörung" von W. A. Wellner. Kleine Signatur mit Kopierstift im rechten Seitenrand des Vorderumschlages, sonst sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB141    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Zeitschrift Lustige Blätter, 1917  Heft Nr. 25

Heilemann, Ernst / Petersen, Carl O. / Trier, Walter / Wellner, W. A. LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 150. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 25 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 18. Juni 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Grunewald-Rennen" von Ernst Heilemann und hinten "Der Drückeberger" von Carl. O. Petersen. 16 Seiten mit Abbildungen u.a. 1 Farbzeichnung "Tagesneige" von Walter Trier und "Friedensspiel in Stockholm" von W. A. Wellner. Hinterer Umschlagdeckel locker, sonst sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB134    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Zeitschrift Lustige Blätter von 1917 . Heft Nr. 26. Berlin, Verlag Dr. Eysler.

Heilemann, Ernst / Petersen, Carl O. / Wennerberg, Brynolf / Trier, Walter / Wellner, W. A. LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 151. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 26 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 25. Juni 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Am stillen Strand" von Ernst Heilemann und hinten "Russische Offensive?" von Carl. O. Petersen. 16 Seiten mit Abb. u.a. 1 Farbzeichnung "DAlberei" von Brynolf Wennerberg, 2 Farbzeichnungen "Der kranke ( Alexander ) Kerenski" und "Carson, Ersatz Nelson" von Walter Trier zusammen auf einer Seite "Friedensspiel in Stockholm" von W. A. Wellner. Eine Heftklammer fehlt und daher etwas locker, sonst sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB135    zur Zeit nicht lieferbar.

 

Witz Satire Zeitschrift Lustige Blätter von 1916  Heft Nr. 18. Berlin, Verlag Eysler.

Heilemann, Ernst / Trier, Walter / Ehrenberger, Lutz / Jüttner, Franz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 91. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 18), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 1. Mai 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Stelldichein (am 1. Mai)" von Ernst Heilemann und hinten "Unser Land steuert immer mehr gegen Morgen - Berlin hat geradzu schon einen morgenländischen Zug angenommen" von Walter Trier. Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB081   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 farboger Bilderbogen "Das Frühjahrskleid des Berliner Balkons" von Lutz Ehrenberger, 1 blattgroße Farb-Zeichnung "wieder zu spät" von Franz Jüttner.

 

 Lustige Blätter, Zeitschrift von 1917  Heft Nr. 7. Berlin, Verlag Dr. Eysler.

Heilemann, Ernst / Trier, Walter / Ehrenberger, Lutz / Petersen, Carl O. / LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 132. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 7 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 12. Februar 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Lanzenreiter" von Ernst Heilemann und von Walter Trier auf dem hinteren Umschlagdeckel "Der große Idealist" mit etwas verwischter Druckfarbe im unteren Rand (siehe Abb.). 16 Seiten mit Abbildungen und mit 1 farbigen Bilderbogen "Sie denkt an ihn" von Lutz Ehrenberger und 1 Farbzeichnung "Schreckliches Gesicht" von Carl O. Petersen. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB116    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Verlag  Lustige Blätter, Zeitschrift von 1916  Heft Nr. 17. Berlin.

Heilemann, Ernst / Trier, Walter / Ehrenberger, Lutz / W. A. Wellner / Bahr, Johann LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 90. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 17), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 24. April 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Ostern" von Ernst Heilemann und hinten "Wilhelmintje das energische Schokoladenmädchen" von Walter Trier. Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB080   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 s/w Bilderbogen "Die Sommerzeit" von Franz Jüttner, 1 s/w Bilderbogen "Kaleidoskop" von Walter Trier. 1 blattgroße Farb-Zeichnung o. T. (tanzende Zigeunerin) von Lutz Ehrenberger und 1 blattgroße s/w Zeichnung "Traum eines Malers" von Johann Bahr. 1 blattgroße Farb-Zeichnung "Pariert (Einfall der Heere Nach Italien)" von W. A. Wellner.

 

Berlin Verlag  Lustige Blätter, Zeitschrift von 1917  Heft Nr. 17. Berlin.

Heilemann, Ernst / Trier, Walter / Jüttner, Franz / Wellner, W. A. LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 142. Kriegs-Nummer. "Russland". 32. Jahrgang Nr. 17 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 23. April 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Die Hungerrevolution" von Ernst Heilemann und hinten "Das neue Wappen" von Walter Trier. 16 Seiten mit Abbildungen u.a. je 1 ganzseitige Farbzeichnung "Das Revolutionsheer" von Franz Jüttner "1789 1917 Zwei Revolutionen" von W. A. Wellner. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB126    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Berlin, Verlag  Lustige Blätter, 1917.  Heft Nr. 13.

Heilemann, Ernst / Trier, Walter / Petersen, Carl O. LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 138. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 13 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 24. März 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Admiral Henning von Holtzendorff" von Ernst Heilemann und hinten "Still ruht die See" von Carl O. Petersen. 16 Seiten mit Abbildungen, davon 1 Bilderbogen in schwarz/weiß von Walter Trier / 1 doppelblattgroße Farbzeichnung von Ernst Heilemann "Deutschlands Stolz" zeigt den Admiralsstab und die Helden der See auf einem deutschen U-Boot und "China" von W. A. Wellner. Heftrücken etwas berieben, sonst sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB122    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Berlin, Verlag  Lustige Blätter, 1916.  Heft Nr. 25.

Heilemann, Ernst / Trier, Walter / W. A. Wellner / Wennerberg, Brynolf / Simmel, Paul LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 98. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 25), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 19. Juni 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Gefangenenverhör in Trient" von Ernst Heilemann und hinten Farbzeichnung "O Dio (zu General Luigi Cadorna)" von Walter Trier. Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB088   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 blattgroßer s/w Zeichnung "Ein gutgehendes Geschäft (Batocki der Ober-Ernährer)" von W. A. Wellner. 1 blattgr. Farbzeichnung "Der deutsche Junge" von Brynolf Wennerberg. 1 s/w Bilderbogen "Das Radfahrverbot" von Paul Simmel. 1 farb. Zeichnung "Vom Lorbeer zum Ölzweig" von Walter Trier.

 

 Lustige Blätter, Heft Nr. 27, vom 2. Juli 1917.

Heilemann, Ernst / Trier, Walter / Wennerberg, Brynolf / Simmel, Paul / Ehrenberger, Lutz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 152. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 27 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 2. Juli 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Zur Kur" von Ernst Heilemann und hinten "Auf nach Stockholm!" von Walter Trier. 16 Seiten mit Abb. u.a. 1 Farbzeichnung "Krönung" von Brynolf Wennerberg, 1 ganzs. s/w Zeichnung "Auf dem Dachgarten" von Paul Simmel, 1 ganzs. Farbzeichnung "Weltbad Berlin" von Lutz Ehrenberger. 1 Lage (Anzeigen) ungeheftet beigelegt. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB136 Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Lustige Blätter vom 29. Mai 1916, Heft 22. Berlin, Verlag Dr. Eysler.

Heilemann, Ernst / W. A. Wellner / Ehrenberger, Lutz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 95. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 22), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 29. Mai 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Atelier-Wirtschaft" von Ernst Heilemann und hinten "Weg da" Farbzeichnung von W. A. Wellner nach Ferdinand Albert Burger. Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB085   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 blattgroßer farb. Bilderbogen "Peking in Paris" von Lutz Ehrenberger, 1 blattgr. Farbzeichnung "Zwei Jahre im Feld" von W. A. Wellner.

 

Satire Zeitschrift Lustige Blätter vom 22. Mai 1916 in Berlin.

Heilemann, Ernst / W. A. Wellner / Petersen, Carl O. / Bayros, Franz von / Simmel, Paul LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 94. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 21), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 22. Mai 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Reitsport 1916" von Ernst Heilemann und hinten "Der Lenz in Feldgrau" und hinten ein farbiger Bilderbogen von W. A. Wellner. Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB084   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 blattgroßer s/w Zeichnung "Wirren in China" von Carl O. Petersen, 1 blattgr. farbige Zeichnung "Die Mode-Sünderin" von Franz von Bayros, 1 s/w Bilderbogen von Paul Simmel, 1 blattgr. Farbzeichnung von Carl O. Petersen.

 

Satire Zeitschrift Lustige Blätter Heft Nr. 12 vom 22. Mai 1916 in Berlin.

Heilemann, Ernst / Wellner, W. A. / Ehrenberger, Lutz / Petersen, Carl O. LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 137. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 12 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 19. März 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Jugend von heute" von Ernst Heilemann und hinten "Die amerikanische Pulvermühle" von Carl O. Petersen. 16 Seiten mit Abbildungen, davon 1 Farbzeichnung von Lutz Ehrenberger und "China" von W. A. Wellner. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB121    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Satire Zeitschrift Lustige Blätter vom 12. März 1917.

Heilemann, Ernst / Wellner, W. A. / Ehrenberger, Lutz / Simmel, Paul / Jüttner, Franz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 136. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 11 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 12. März 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Junggesellensteuer in Sicht" von Ernst Heilemann und hinten "Der U-Haken" von W. A. Wellner. 16 Seiten mit Abbildungen, davon 1 schwarz/weiß-Bilderbogen von Paul Simmel, 1 Farbzeichnung "In der Garderobe" von Lutz Ehrenberger und "Weltenwende" von Franz Jüttner. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB120    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

  

 Lustige Blätter, Zeitschrift Nr. 13 vom 29. März 1916.

Heilemann, Ernst / Ehrenberger, Lutz / W. A. Wellner / Trier, Walter LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 86. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 13), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 29. März 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne ("Heimatsgrüße" von Ernst Heilemann) und hinten ("England und Portugal" von W. A. Wellner). Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB076   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 blattgroße Farb-Zeichnung "Hauskonzert in Brüssel" von Lutz Ehrenberger und 1 blattgroße Farb-Zeichnung "Das rote Feld ( Fuchsjäger )" von Franz Jüttner und s/w Karikaturen von Walter Trier.

 

 Lustige Blätter vom 13. Oktober 1917 in Berlin.

Heilemann, Ernst LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 167. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 42 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 13. Oktober 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Der Nachfolger" von Ernst Heilemann und hinten "Die Hamsterreise" von Walter Trier. 16 Seiten mit Abb. u.a. 1 ganzseitige Farbzeichnung "Der Zentaur in der Kriegsschmiede" von Franz Jüttner, 1 ganzseitige schwarz/weiß Bilderserie "Reuter meldet:" von Walter Trier, 1 ganzseitige Farbzeichnung "Die blanke Tafel" von Walter Trier. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB143    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

 Lustige Blätter vom 15. März 1916, Verlag Dr. Eysler  in Berlin.

Heilemann, Ernst / Trier, Walter / Jüttner, Franz / W. A. Wellner LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 84. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 11), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 15. März 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Von zarter Hand" von Ernst Heilemann und hinten ein farbiger Bilderbogen von Franz Jüttner "Die Junggesellensteuer kommt". Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB074   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 blattgroße Farb-Zeichnung zum Thema Verdun von W. A. Wellner.

 

Kriegs-Nummer Lustige Blätter vom 28. August 1916, Verlag Dr. Eysler in Berlin.

Jüttner, Franz / Ehrenberger, Lutz / Petersen, Carl O. / Mühlen-Schulte, Georg / Trier, Walter LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 108. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 35), Ernte-Nummer Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 28. August 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Beim Erntetanz" und hinten Farbzeichnung "Der Mitesser - Mutter schnell, der Iwan will unsern Karlchen ufffressen..." von Franz Jüttner. Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB095   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: 1 ganzs. s/w Zeichnung "Lorbeer-Ernte" von Lutz Ehrenberger, kleinere Zeichnungen von Paul Simmel und Walter Trier. 1 blattgroße Farbzeichnung "Der Ernte-Urlauber" von Carl O. Petersen. 1 s/w Bilderbogen "Herr Rentier Schnorps als freiwilliger Erntearbeiter" von Georg Mühlen-Schulte. 1 blattgr. Farbzeichnung "Reinfall" von Walter Trier.


Karikatur Der Alte Fritz, 76. Kriegs-Nummer vom 19. Januar 1916.

Jüttner, Franz / Ehrenberger, Lutz / Trier, Walter LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 76. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 3), Sondernummer: England am Ende. Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 19. Januar 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 12 Seiten + 1 Seite Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Die nachgemachte Wehrpflicht" ( Der alte Fritz vor den langen Kerls) und hinten "Das Glück von Edenhall" (beide von von Franz Jüttner). Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB068   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: Farbdruck "Die letzte Planke ( Britannia )" von Lutz Ehrenberger. Zwei halbseitige Farbabb. "Trojanisches Nilpferd" von Walter Trier und "Gebrannt Kind" von Grey.

Stichworte: der Alte Fritz, Friedrich der Große, Friedrich II. von Preußen. Karikatur, Satire, Zeitschrift, Erster Weltkrieg. Politische Karikaturen, Karikaturisten, Erster Weltkrieg, world war I propaganda magazine with cartoons in colour

 

 Lustige Blätter politische Karikaturen vom 22. Januar 1917 in Berlin.

Jüttner, Franz / Trier, Walter / Wennerberg, Brynolf LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 129. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 4 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 22. Januar 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Moderne Kannibalen" von Franz Jüttner und hinten "Der Amokläufer" von Walter Trier. 16 Seiten mit Abbildungen, davon je 1 Farbzeichnung "Segen des Hilfsdienstes" von Brynolf Wennerberg und "Unser Feldgrauer" von Franz Jüttner. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB113    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

 Lustige Blätte,r politische Karikaturen von Franz Jüttner, 1916.

Jüttner, Franz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 78. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 5), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 2. Februar 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 10 Seiten + 5 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne ("Nikita Mies, Mies, Verraten und verloren" - ohne Signatur; evtl. von Walter Trier?) und hinten ("Das Opfer" von W. A. Wellner). Guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB070   Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Aus dem Inhalt: Blattgroße Farb-Zeichnungen "Die Lowtschen-Lorelei" und "Boelcke und Immelmann die fliegenden Ritter" beide von Franz Jüttner.

 

 Lustige Blätter politische Karikaturen vom 26. Februar 1917.

Petersen, Carl O. / Heilemann, Ernst / Trier, Walter / Ehrenberger, Lutz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 134. Kriegs-Nummer. Sondernummer: Wilson. 32. Jahrgang Nr. 9 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 26. Februar 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Doppelzüngig" von Carl O. Petersen und hinten "New-Yorker Gesellschaft" von Ernst Heilemann. 16 Seiten mit Abbildungen, davon 1 Farbzeichnung "Abgeblitzt" von Lutz Ehrenberger und "Vorfreude" von Walter Trier. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB118    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

 Lustige Blätter Karikaturen Heft vom 30. Juli 1917.

Petersen, Carl O. / Trier, Walter / Ehrenberger, Lutz / Helwig, Willy LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 156. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 31 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 30. Juli 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Oster-Botschaft - Michaelis Erfüllung" und hinten "Der Pharao an der Themse" von Carl O. Petersen. 16 Seiten mit Abb. u.a. je 1 ganzs. s/w-Zeichnung "August 1914 - August 1917" und "Theobalds Abschied" beide von Walter Trier, 1 ganzs. Farbzeichnung "Der erste Tag in Hohenfinow" von Lutz Ehrenberger, 1 ganzs. Farbzeichnung "Der Roman des Sommers" von Willy Helwig. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB140    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Der Kunstmaler Willy Helwig (1879-1957) ist der Vater der Schriftstellers Werner Helwig.

Im Gutshaus in Hohenfinow lebte der Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg bis zu seinem Tode 1921.

 

Afrika deutsche Kolonien, Karikaturen in Lustige Blätter vom 29. Januar 1917.

Petersen, Carl O. / Trier, Walter / Heilemann, Ernst LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 130. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 5 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 29. Januar 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Wer ist dran" und hinten "Unsere afrikanischen Helden" beide von Carl O. Petersen. 16 Seiten mit Abbildungen. Ganzseitige Farbbilder: "Betriebs-Umstellung" von Ernst Heilemann und "Großer englischer Sieg" von Walter Trier. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB114    Preis 20,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

Stichworte: Afrika, Smuts, Lettow-Vorbeck

 

Walter Trier und Paul Simmel politische Karikaturen

Trier, Walter / Simmel, Paul Umschlag von LUSTIGE BLÄTTER. Original-Umschlag des Heftes der 82. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 8), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 28. Februar 1916. Format 31 x 24 cm.

Hier nur der Umschlag mit Farbillustration. Vorderseite: "Der Stolz der Firma (Kapitäne der englischen Schiffe "SS King Stephen" u. "HMS Baralong )" von Walter Trier (10 cm Einriss im Motiv, sonst ordentlich erhalten). Hinteres Umschlagblatt: Farbzeichnung von Paul Simmel "Circus Maximus" (auf der Litfaßsäule plakatiert Antonio Salandra und Sidney Sonnino aus Italien). Unvollständiges Exemplar.

Original-Umschlag ohne Heft-Inhalt! ARTIKEL-NR. R00ZB097   Preis 8,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand DE 2 €, Europa 7 €. Lieferzeit 3-5 Tage. Zahlungsarten: PayPal / Überweisung.

 

Walter Trier in Lustige Blätter Heft Nr. 24 von 1917.

Trier, Walter / Wennerberg, Brynolf / Wellner W. A. LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 149. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 24 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 11. Juni 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Flaggengruß" (unsigniert, evtl. Lutz Ehrenberger) hinten "Edward Carson, Großbritanniens Nachtwächter" von Walter Trier. 16 Seiten mit Abbildungen u.a. 1 ganzseitige Farbzeichnung "Der Brief aus dem Felde" von Brynolf Wennerberg und "Uncle Sam rüstet" von W. A. Wellner. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB133    zur Zeit nicht lieferbar.

 

 Lustige Blätter Kriegs-Nummer vom 3. Juli 1916, Berlin.

Wennerberg, Brynolf / Ehrenberger, Lutz / Trier, Walter / Jüttner, Franz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 100. Kriegs-Nummer (31. Jahrgang No. 27), Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 3. Juli 1916.

Format 31 x 24 cm (Ränder minimal beschnitten) 12 Seiten + 7 Seiten Reklame-Anzeigen. Klammerheftung entfernt. Umschlag mit Farbillustration vorne "Die Soldatenbraut" von Brynolf Wennerberg und hinten Farbzeichnung "In Brügge (Mädchen mit Matrose)" von Lutz Ehrenberger. Guter Erhaltungszustand.  

ARTIKEL-NR. R00ZB090  zur Zeit nicht lieferbar.

Aus dem Inhalt: 1 blattgroßer s/w Bilderbogen von Walter Trier, 1 blattgr. s/w Zeichnung "Mutter der Mann mit dem Koks ist da" von Walter Trier. 1 doppelblattgr. Farbzeichnung "Die Sieges-Polonaise" von Franz Jüttner.

 

 Lustige Blätter vom 7. Mai 1917. Verlag in Berlin.

Wennerberg, Brynolf / Ehrenberger, Lutz / Trier, Walter / Jüttner, Franz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 144. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 19 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 7. Mai 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Im Zeichen der Freiheit" von Brynolf Wennerberg und hinten "Feldpost" von Lutz Ehrenberger. 16 Seiten mit Abbildungen u.a. je 1 halbseitige schwarz/weiß Illustration "Getränkehandel im Orient" und 1 ganzseitige Farbzeichnung "Das Ende der Überlegenheit" jeweils von Walter Trier, 1 ganzseitige Farbzeichnung "Nichts zu essen" von Franz Jüttner, 1 schwarz/weiß Bilderbogen von Paul Simmel, 1 Farbzeichnung "Dollar-Koller" von Franz Jüttner. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB128    zur Zeit nicht lieferbar.

 

Witz und Satire in  Lustige Blätter vom 15. April 1917, Berlin.

Wennerberg, Brynolf / Trier, Walter / Simmel, Paul / Bahr, Johann / LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 141. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 16 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 15. April 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Urlaubers Erwachen" von Brynolf Wennerberg und hinten "Persönlicher Standpunkt" von Johann Bahr. 16 Seiten mit Abbildungen u.a. 1 farbiger Bilderbogen "Der Sturmlauf der Entente-Könige" von Walter Trier und 1 ganzseitige Farbzeichnung "Besuch aus dem Feld" von Paul Simmel. Sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB125    zur Zeit nicht lieferbar.

 

 Zeitschrift Lustige Blätter mit Karikaturen vom 9. Juli 1917.

Wennerberg, Brynolf / Trier, Walter / Simmel, Paul / Ehrenberger, Lutz LUSTIGE BLÄTTER Originalheft der 153. Kriegs-Nummer. 32. Jahrgang Nr. 28 Verlag der Lustigen Blätter Dr. Eysler & Co., Berlin, Wochenblatt vom 9. Juli 1917. Format 32 x 25 cm.

Umschlag mit Farbillustration vorne "Die treue Gattin" von Brynolf Wennerberg und hinten "Bericht der Londoner Sternwarte" von Walter Trier. 16 Seiten mit Abb. u.a. 1 ganzs. Farbzeichnung "Die deutschen Barbaren" von Lutz Ehrenberger, 1 ganzs. Farbzeichnung "Englische Mohrrübenzucht" von Paul Simmel, 1 ganzs. Farbzeichnung "Weltbad Berlin" von Lutz Ehrenberger. Alte Klammerheftung entfernt, sonst sehr guter Erhaltungszustand.

ARTIKEL-NR. R00ZB137    zur Zeit nicht lieferbar.


Biografische Daten zu den Künstlern in den Lustigen Blättern

Diese folgende Zusammenstellung nach Künstlernamen von A bis Z befindet sich im Aufbau und ist zur Zeit noch unvollständig

Johann Bahr (*1859 - ?) Deutscher Maler und Karikaturist

Franz von Bayros (* 28. Mai 1866 in Zagreb; † 2. April 1924 in Wien) auch bekannt als Marquis de Bayros, war ein österreichischer Grafiker, Illustrator und Maler des Fin de siècle. Er veröffentlichte seine Werke auch unter dem Pseudonym Choisy Le Conin. 1897 kehrte Bayros Wien den Rücken und übersiedelte nach München (weitere Details siehe Wikipedia).

Edward Cucuel (* 6. August 1875 in San Francisco; † 18. April 1954 in Pasadena, Kalifornien), war ein US-amerikanischer Maler. Edward Cucuel wurde als Sohn einer Engländerin und eines französischen Zeitungsverlegers geboren, wodurch er bereits mit 14 Jahren als Illustrator für The Examiner arbeitete. Er besuchte die Kunstakademie in San Francisco und die Académie Julian, die Académie Colarossi und die Académie des Beaux-Arts unter Jean-Léon Gérôme in Paris. 1896 arbeitete er als Zeitungsillustrator in New York, anschließend reiste er wieder nach Frankreich und Italien, um die Alten Meister zu studieren. Studienreisen brachten ihn 1904 nach Spanien, Algerien, Ceylon, Japan und China. Später wirkte er in Berlin als Illustrator und in München (1907), wo er sich der Künstlergruppe die Scholle anschloss. Besonders beeinflusst wurde er von Leo Putz und seinen Freilichtwerken, mit dem er vier Jahre auf Schloss Hartmannsberg am Chiemsee verbrachte. Während des Ersten Weltkriegs malte Cucuel in Holzhausen am Ammersee, danach in München und Starnberg (1918), wo seine Kahnbilder entstanden. 1939 ließ er sich in Pasadena (Kalifornien) nieder, wo er bis zu seinem Tode 1954 lebte. Cucuel malte gerne Akte und Frauenporträts im Stil der französischen Impressionisten.

Christophe

Feodor Czabran (1867-früh verstorben)

Lutz Ehrenberger (1878-1950)

Lyonel Feininger (* 17. Juli 1871 in New York; † 13. Januar 1956 ebenda) war ein deutsch-amerikanischer Maler, Grafiker und Karikaturist. Ab 1909 war er Mitglied der Berliner Secession. Mit seinen Arbeiten am Bauhaus seit 1919 gehört er zu den bedeutendsten Künstlern der Klassischen Moderne. Leonell (Lyonel) Feininger wurde als Sohn der beiden angesehenen deutschen Musiker Charles Feininger (Konzertgeiger) und Elisabeth Feininger (Pianistin und Sängerin) geboren. 1887, mit 16 Jahren, kam Feininger erstmals nach Deutschland, mit seinen Eltern, die auf Konzertreise waren. Mit deren Erlaubnis durfte er dort bleiben und die Kunstgewerbeschule Hamburg besuchen. Am 1. Oktober des folgenden Jahres bestand er die Aufnahmeprüfung der Königlichen Akademie in Berlin. Er fing früh an, für Verleger und Zeitschriften zu zeichnen. 1892 nahm er ein Studium in der Pariser Académie Colarossi auf, die vom italienischen Bildhauer Filippo Colarossi gegründet worden war. Nach siebenmonatigem Aufenthalt in Paris kehrte er 1893 nach Berlin zurück, wo er als freier Illustrator und Karikaturist für die Zeitschriften Harpers Young People, Humoristische Blätter, Ulk und die Lustigen Blätter tätig wurde.

Gino von Finetti (* 9. Mai 1877 in Pisino d'Istria; † 5. August 1955 in Gorizia, Italien) war ein Maler, Zeichner und Illustrator. Gino von Finetti gelang durch sein malerisches und grafisches Werk, aber auch durch seine Reklamekunst zu hohem Bekanntheitsgrad. Hervorzuheben sind unter anderem seine Werbegrafiken für Henkell Trocken zwischen 1907 und 1911, bei denen das Produkt zu einem Bestandteil seiner künstlerischen Zeichnung wurde. Finetti lebte zunächst in München, wo er ab 1899 als Schüler von Heinrich von Zügel die Kunstakademie besuchte. Ab 1904 lebte Finetti in Berlin. Er war Maler, Radierer und Lithograph. Als Mitarbeiter der Zeitschriften Simplicissimus, Münchner Jugend, Ulk und Lustige Blätter machte er sich schnell einen Namen.

Lieselotte Friedlaender (* 4. Mai 1898 in Hamburg; † 18. Dezember 1973 Berlin) war eine deutsche Pressezeichnerin, Modezeichnerin, Gebrauchsgrafikerin und Malerin. Sie gilt als eine der bekanntesten Modeillustratorinnen der Weimarer Zeit. Lieselotte Friedlaenders Vater Konrad war Korvettenkapitän, ihr Großvater war der Philologe und Altertumsforscher Ludwig Friedländer, über den sie auch mit Georg Dehio und dessen Nachkommen verwandt war. Ihre Eltern zogen 1909 nach Berlin, wo sie ihre erste künstlerische Ausbildung bei Hermann Sandkuhl erhielt. Ab 1913 lernte sie in der Zeichenklasse Georg Tappert an der privaten Wilmersdorfer Kunstschule, von 1916 bis 1918 war sie an der Kunstgewerbeschule Kassel und dann wieder in Berlin an der Kunstgewerbeschule Charlottenburg bei Edmund Schaefer. Ab 1921 assistierte sie im Atelier des Werbegrafikers Lucian Zabel (1893-1936). Als Modezeichnerin hatte sie einen ersten Auftrag für ein Schnittmusterheft beim Ullstein-Verlag, als Zeichnerin wurde sie in den Zeitschriften Lustige Blätter, Uhu, Elegante Welt und Styl gedruckt.

Bruno Gestwicki  (* 2. Februar 1882 Marienwerder; † 8. Dezember 1969 Toruń) war ein polnischer Maler und Illustrator. Gęstwicki verbrachte die ersten Jahre seines Lebens in seiner Geburtsstadt. Infolge eines Umzugs seiner Eltern lebte er ab 1886 in Thorn. Nach Abschluss der Schulausbildung studierte er an der Akademie der Künste in Berlin. Danach war er 1905-1919 als Zeichner in Berlin tätig und fertigte dabei unter anderem für die von Alexander Moszkowski gegründete Zeitschrift Lustige Blätter eine Vielzahl von Karikaturen.

Thomas Theodor Heine (auch: Th. Th. Heine; * 28. Februar 1867 als David Theodor Heine in Leipzig; † 26. Januar 1948 in Stockholm) war ein deutsch-schwedischer Maler, Zeichner, Gebrauchsgraphiker und Schriftsteller.

Ernst Heilemann (* 8. August 1870; † 9. April 1936 Kitchener, Ontario) war ein deutscher Maler und Zeichner, Graphiker und Karikaturist, der für seine "humorvollen Texte mit ihren kleinen Anzüglichkeiten" bekannt war. Heilemann studierte kurz an der Akademie der Künste in Berlin und schulte sich dann autodidaktisch auf Studienreisen durch Italien, Frankreich, Großbritannien und Nordamerika weiter. Anschließend arbeitete er in Berlin als Zeichner für die Zeitschriften Die Jugend, die Meggendorfer Blätter, den Simplicissimus und die Lustigen Blätter.

Kurt Heiligenstaedt (* 13. August 1890 in Roßleben; † 5. Mai 1964 in Berlin) war ein deutscher Künstler, Plakatgestalter, Gebrauchsgrafiker, Karikaturist. Nachdem er von 1907 bis 1910 eine Tätigkeit im Verlagsbuchhandel ausgeübt hatte, studierte er an der privaten, jüdischen Kunst- und Kunstgewerbeschule Reimann in Berlin bei Professor Karl Klimsch. Heiligenstaedt arbeitete anschließend als Gebrauchsgrafiker, Plakatkünstler und Karikaturist. Seine Werke wurden veröffentlicht in: "Lustige Blätter", "Meggendorfer Blätter", "Die Woche", "Sport im Bild", "Ulk", "Fliegende Blätter" und "Simplicissimus". Charakteristisch für ihn sind humoristische Zeichnungen mit einer eleganten Note. Er entwarf zahlreiche Werbe- und Filmplakate. Sein bekanntestes Werk ist das 1922 entstandene "Persil bleibt Persil" Plakat mit der berühmten weißen Persildame, zu dem Elly Heuss-Knapp den Werbetext verfasste. Dieses Plakat wurde über Jahrzehnte hinweg nur leicht modifiziert verwendet.

Willy Helwig (* 1879 in Hamburg, † 1957 in Berlin), Kunstmaler, Graphiker, Illustrator und Lehrer an der Berliner Kunstschule; Vater des Schriftstellers Werner Helwig (* 14. Januar 1905 in Friedenau b. Berlin; † 4. Februar 1985 in Thônex, Kanton Genf, Schweiz).

Friedrich Leonhard Heubner (* 24. Dezember 1886 in Dresden; † 26. September 1974 in München) war ein deutscher Gebrauchsgraphiker, Maler, Zeichner und Illustrator. Von 1908 bis 1910 studierte Fritz Heubner an der Münchner Kunstakademie bei Julius Diez. Er war Mitglied der Künstlergruppe Die Sechs, der auch Emil Preetorius, Valentin Zietara, Franz Paul Glass, Carl Moos und Max Schwarzer angehörten. Für einen Plakatentwurf zur ersten Ausstellung des Deutschen Werkbundes 1914 in Köln, der einen Werkhammer mit über Kreuz gelegter, langstieliger Rose zeigt, erhielt er einen Preis. 1915 ging er vorübergehend nach Paris. Er zeichnete unter anderem Karikaturen für die Jugend, Die Gartenlaube, den Simplicissimus, die Lustigen Blätter u. a.

Karl Holtz (* 14. Januar 1899 in Berlin; † 18. April 1978 in Rehbrücke) war ein deutscher Grafiker, Zeichner und Karikaturist. Karl Holtz besuchte von 1909 bis 1913 ein Gymnasium in Danzig und von 1914 bis 1919 die Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums Berlin, wo er seine künstlerische Ausbildung durch den Maler Emil Orlik und den Grafiker Ludwig Sütterlin erhielt. Bereits 1916 erschienen seine ersten Arbeiten: eine Karikatur im Ulk sowie Zeichnungen im Wieland und in Lustige Blätter. Im Ersten Weltkrieg leistete er 1918 seinen Wehrdienst in Zabern und Straßburg.

Franz Jüttner (*23.04.1865 in Lindenstadt (Birnbaum) in Posen; † 01.05.1926 in Wolfenbüttel) war ein deutscher Maler, Zeichner, Illustrator und Karikaturist, tätig in Friedenau bei Berlin und in Wolfenbüttel.

Fritz Koch-Gotha (* 5. Januar 1877 als Friedrich Robert William Koch in Eberstädt bei Gotha; † 16. Juni 1956 in Rostock) war ein deutscher Grafiker, Zeichner, Karikaturist, Illustrator und Schriftsteller. Ab 1902 arbeitete er in Berlin als freischaffender Illustrator und Pressezeichner. 1904 übersiedelte er dauerhaft in die Reichshauptstadt, wo er ständiger Mitarbeiter der renommierten Berliner Illustrirten des Ullstein Verlages wurde. Zahlreiche seiner Werke erschienen auch in den Ullstein-Zeitschriften Lustige Blätter und Die Woche. In den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg avancierte Koch zum beliebtesten Zeichner und Karikaturisten Deutschlands. 1908 und 1909 unternahm er Studienreisen nach Russland, Paris und in die Türkei, deren Eindrücke er in zahlreichen Skizzen festhielt.

Julius Klinger (* 22. Mai 1876 in Dornbach bei Wien; † 1942 in Minsk) war ein österreichischer Maler jüdischer Abstammung, Zeichner, Illustrator, Gebrauchsgrafiker, Typograph und Schriftsteller. Klinger studierte am Technologischen Gewerbemuseum in Wien. Klinger bekam 1895 seine erste Stellung beim Wiener Modemagazin Wiener Mode. Hier lernte er seinen späteren Lehrer Koloman Moser kennen und wurde von diesem an die Meggendorfer Blätter empfohlen. 1896 siedelte er nach München um und war von 1897 bis 1902 auch Mitarbeiter bei der Wochenschrift Jugend. Zusammen mit der Druckerei Hollerbaum und Schmidt entwickelte Klinger eine neue Art der funktionellen Plakatgestaltung und wurde damit bald international bekannt. 1912 entwarf er das Plakat für den Flugtag Rund um Berlin in Johannisthal. In Berlin arbeitete er auch für Das kleine Witzblatt, die Lustigen Blätter und Das Narrenschiff.

Ludwig Manzel (* 3. Juni 1858 in Kagendorf in Vorpommern; † 20. Juni 1936 in Berlin) war ein deutscher Bildhauer, Maler und Grafiker.1875 ging Ludwig Manzel völlig mittellos an die Hochschule für die bildenden Künste nach Berlin. Als Zeichenlehrer an der Fortbildungsschule für Handwerker und mit Aufträgen für die Zeitschriften „Ulk" und „Lustige Blätter" suchte er nebenher seinen Unterhalt zu finanzieren. Er war Schüler von Albert Wolff und Fritz Schaper. Mit der Skulpturengruppe „Am Wege" erzielte er einen ersten Erfolg und erlangte den Großen Akademischen Staatspreis sowie das Reisestipendium der „von Rohr"-Stiftung. Mit dem einjährigen Auslandsstipendium ging er nach Paris, wo er drei Jahre blieb und in einem großen Studioatelier arbeitete.

Georg Mühlen-Schulte (* 30. Juni 1882; † 1981) war ein deutscher Schriftsteller, Humorist und Drehbuchautor. Mühlen-Schulte wurde nach dem Ausscheiden von Moszkowski 1927 Chefredakteur der Berliner Lustigen Blätter.

Carl Olof Petersen (1880-1939)

Max Schaberschul (1875 -1940)

Paul Simmel (* 27. Juni 1887 in Spandau; † 24. März 1933 in Berlin) war ein deutscher Maler und Karikaturist. Paul Simmel wuchs in Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern auf, machte auf Wunsch seines Vaters zunächst eine Schlosser-Lehre. 1909 begann er ein Studium an der Berliner Kunstakademie, das er in München und Paris fortsetzte. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs kehrte er nach Berlin zurück und wurde als Karikaturist bei der Berliner Illustrirten Zeitung (sic!) fest angestellt, zeichnete aber auch Karikaturen für die Berliner Morgenpost, den Ulk und die Lustigen Blätter des Verlags von Dr. Otto Eysler. Seine Zeichnungen erschienen regelmäßig auch gesammelt in Buchform. Außerdem illustrierte er zahlreiche Bücher anderer Autoren.

Ernst Stern (* 1. April 1876 in Bukarest; † 28. August 1954 in London) war ein rumänisch-deutscher Bühnenbildner, Szenenbildner, Kostümbildner und Grafiker.

Eduard Thöny (* 9. Februar 1866 in Brixen/Südtirol; † 26. Juli 1950 in Holzhausen am Ammersee), österreichischer Zeichner, Karikaturist und Maler, war einer der wichtigsten Mitarbeiter der Satirezeitschrift Simplicissimus.

Walter Trier (* 25. Juni 1890 in Prag; † 8. Juli 1951 in Craigleith bei Collingwood, Ontario, Kanada) war ein Zeichner und Illustrator. Walter Trier war Kind einer deutschsprachigen, jüdischen Mittelschicht-Familie. Er studierte zuerst in Prag und später in München. Er arbeitete für den Simplicissimus, die Jugend und die Lustigen Blätter, zeichnete seit 1910 für den Ullstein-Verlag, so für die Berliner Illustrierte, den Uhu und Die Dame. Während des Ersten Weltkrieges zeichnete er eine Reihe propagandistischer Karikaturen gegen Großbritannien und die anderen Entente-Mitglieder für die Kriegs-Nummern der Lustigen Blätter.

Luis Felipe Usabal Y Hernándes (1876 - 1937)

Maximilian Vanselow (*1871-  ?)

K. Wedenmeier

W. A. Wellner

Brynolf Wennerberg (* 12. August 1866 in Otterstad, Schweden; † 13. März 1950 in Bad Aibling) war ein schwedisch-deutscher Maler, Zeichner und Gebrauchsgrafiker. Sein Rufname war Brynolf. Als Mitarbeiter des satirischen Blattes „Simplicissimus“ und der amerikanischen Zeitschriften „Pictorial Review“ und „Puck“ erlangte er internationale Bekanntheit. Er arbeitete u. a. für die „Meggendorfer Blätter“, „Simplicissimus“, „Lustige Blätter“, „Die Woche“. Im Ersten Weltkrieg begann Brynolf Wennerberg 1916 mit Illustrationen für die "Lustigen Blätter". Seine Rolle lag wiederum nicht in der Karikatur, sondern in der Vielseitigkeit und Aktualität seiner Personenführung. Auch hier zeigte sich der Künstler als beliebter und erfolgreicher Zeichner, der dank seiner eleganten, spritzigen und leicht ironischen Darstellung seine Abonnenten gewann. Über 100 Illustrationen von seiner Hand sind bei den „Lustigen Blättern“ nachweisbar.

Theo Zasche (* 18. Oktober 1862 in Wien; † 15. November 1922 ebenda; auch Theodor Zasche) war ein österreichischer Maler und Karikaturist.Theodor Zasche, Sohn des Miniaturmalers Josef Zasche, lernte anfangs bei seinem Vater und studierte später an der Wiener Kunstgewerbeschule bei Ferdinand Laufberger und Julius Victor Berger. Nach dem Tod des Vaters führte er dessen Werkstätte für Porzellanmalerei fort und versuchte sich auch auf dem Gebiet der Pastellmalerei. Zasche war als Illustrator Mitarbeiter zahlreicher Zeitschriften in Wien (Der Floh, Wiener Witzblatt und Wiener Luft, für die er nach dem Tode von Hans Schließmann 1920 tätig war), Berlin (Lustige Blätter) oder München (Fliegende Blätter).

Heinrich Zille (* 10. Januar 1858 in Radeburg bei Dresden; † 9. August 1929 in Berlin) war ein deutscher Grafiker, Maler und Fotograf. In seiner Kunst bevorzugte der „Pinselheinrich“ genannte Zille Themen aus dem Berliner Volksleben, das er ebenso lokalpatriotisch wie sozialkritisch darstellte. Um die Jahrhundertwende konnte Heinrich Zille erste Zeichnungen ausstellen und in Zeitschriften wie Simplicissimus, Jugend – Münchener Illustrierte Wochenschrift für Kunst & Leben und Die Lustigen Blätter veröffentlichen. Bald wurde man in den Berliner Künstlerkreisen auf „den Neuen“ aufmerksam. 1910 wurde Zille zusammen mit Fritz Koch-Gotha der Menzelpreis der Berliner Illustrirten Zeitung für seine künstlerische Leistung verliehen. 1913 traten rund 40 Künstler, darunter auch Zille, wiederum aus der Berliner Secession aus und gründeten die Freie Secession. Zille wurde Vorstandsmitglied; Ehrenpräsident war Max Liebermann.

Die Textauszüge wurden teilweise der Enzyklopädie Wikipedia entnommen.
 

 

Versandantiquariat Elke Rehder
Inhaber Elke Rehder
Blumenstr. 19
22885 Barsbüttel
USt-IdNr. DE172804871
Tel: +49 (0) 40 710 88 11  oder E-Mail: 

Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Versandkosten stehen neben den Preisangaben. Die Lieferung erfolgt innerhalb Europas. Bestellen können Sie telefonisch, schriftlich oder per E-Mail. Bezahlen können Sie mit PayPal oder Überweisung. Hier sehen Sie die AGB, Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung

 

nach oben

zurück zur Katalogübersicht